Skip to main content

Zahnstein beim Hund entfernen

Wie kann ich den Zahnstein beim Hund entfernen? Funktioniert das überhaupt? Tut es meinem Hund weh? Und wie mache ich es richtig? - Ich zeige dir den besten Tipp, wie du dir die Vollnarkose hinauszögern oder sogar sparen kannst.

Wie Du den Zahnstein 
niemals entfernen solltest!

In der Werbung wird immer von sogenannten "Dentastix - Zahnpflegesnacks" gesprochen, die leider mehr schädigen als etwas bringen.

In dieser angeblich guten Zahnpflege steckt zu einem hohen Anteil Getreide. Weißmehl ist für die (Hunde-) Zähne überhaupt nicht gut und deshalb rate ich dir davon ab, diese zu kaufen.

Achte unbedingt IMMER auf die Zutatenliste!
Spare dir das Geld und kaufe lieber etwas Sinnvolles was auch wirklich etwas bringt.

Zahnstein beim Hund entfernen: 
Wie Du den Zahnstein sicher entfernen kannst

Es gibt die unterschiedlichsten Methoden Zahnstein zu entfernen. 

Die gängigsten Methoden sind:

  • Vollnarkose (Dein Hund bekommt nichts mit - gut wenn dein Hund ängstlich ist) - leider teuer
  • regelmäßig Zähne putzen mit Emmipet (Die wenigsten Hunde mögen es, braucht viel Geduld) - teuer in der Anschaffung
  • Zahnsteinkratzer - erfordert viel Übung - die meisten Hunde lassen es nicht zu - am besten im Welpenalter beibringen 
  • Zahnstein Ex Pulver - völlig natürliches Zahnpulver, kann einfach übers Futter gegeben werden - Produkt hält ewig und kostet nur rund 29,90€

​Einfach & Schnell 
Zahnstein Hund selbst entfernen

Du kannst den Zahnstein bei deinem Hund selbst entfernen. 

Wichtig:
Wie Du den Zahnstein beim Hund vorbeugen kannst

Achte darauf, dass im Hundefutter möglichst kein Getreide enthalten ist. Wenn du deinem Hund trotzdem Getreide füttern möchtest, dann achte darauf, dass es ein hochwertiges Mehl, z.B. Vollkornmehl ist.Du kannst aber auch Buchweizen nehmen.

Wie viel Zahnstein hat dein Hund? Welches Futter bekommt er? Und wie hast du den Zahnstein bei deinem Hund bisher entfernt?
Schreibe es in die Kommentare!


Keine Kommentare vorhanden

>